Skip to main content

Hauswasserwerk Trinkwasser

Hauswasserwerk mit TrinkwasserDie meisten Menschen nutzen ihre Hauswasserwerke nur zur Erzeugung von Nutzwasser. Dieses Wasser kann z.B. zum Bewässern von Beeten und Rasenflächen im Freien verwendet werden oder zur Toilettenspülung. Es gibt jedoch auch Hauswasserwerke die Trinkwasser erzeugen können. Da für die Erzeugung von Trinkwasser strenge Regeln gelten, werden an diese Hauswasserwerke höhere Anforderungen gestellt. Dies schlägt sich auch im Preis nieder.


Warum Hauswasserwerke mit Trinkwasser?

Ob sich ein Hauswasserwerk mit Trinkwasser für dich lohnt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Am sinnvollsten ist die Erzeugung von Trinkwasser per Hauswasserwerk überall dort, wo dir keine Trinkwasserleitung zur Verfügung steht. Hast du beispielsweise eine Parzelle in einem Schrebergarten gepachtet, ist es praktisch, dein eigenes Trinkwasser per Hauswasserwerk zu erzeugen. So kannst du Kaffee und Tee kochen, Kaltgetränke zubereiten oder dir nach einer Übernachtung in der Schrebergartenhütte die Zähne putzen.

Ist das sinnvoll?

Auch auf einem sehr weitläufigen Grundstück kann ein Hauswasserwerk mit Trinkwasser sinnvoll sein. Zum Beispiel wenn du ein eigenes Waldstück besitzt in dem du gerne stundenlang Tiere beobachtest oder mehrere große Weideflächen für deine eigenen Tiere mit einer Hütte.

In all diesen Fällen kannst du eine kleine Zisterne oder einen Brunnen anlegen und so deine eigene Trinkwasserversorgung sicherstellen.

Achtung:

Pachtest du deine Parzelle im Schrebergarten nur, solltest du ggf. den Eigentümer um Erlaubnis bitten, ehe du eine Zisterne anlegst.


Was muss ein Hauswasserwerk mit Trinkwasser können?

Hauswasserwerke mit Trinkwasser – IdeeDie Trinkwasserqualität muss der gesetzlichen Trinkwasserverordnung entsprechen. Dafür sorgt bei den meisten Hauswasserwerken eine lebensmittelechte Membran aus EPDM. EPDM steht bei für Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuck, ein witterungsbeständiges Elastomer. Es erinnert ein wenig an einen Luftballon und ist im Druckkessel eingebaut.

Der Trick ist:

Ein Vorfilter ist heute fast standardmäßig in jedem Hauswasserwerk eingebaut. Achte jedoch in der Produktbeschreibung ganz besonders darauf, dass dein Hauswasserwerk für Trinkwasser mit einem solchen Filter ausgestattet ist. Dieser verhindert, dass Sand oder Schmutzpartikel in das Wasser gelangen. Trinkwasserfilter sollten weitere Filteraufgaben übernehmen und z.B. den Schwefelwasserstoff im Wasser reduzieren.

Je nach Trinkwasserqualität kann es sinnvoll sein, einen Ionenaustauscher oder eine Wasserenthärtungsanlage zu verwenden. Allerdings solltest du auch die Kosten im Auge behalten: Musst du zusätzliche teure Geräte anschaffen, ist es vermutlich sinnvoller, weiterhin einen Kasten Mineralwasser aus dem Supermarkt im Schrebergarten zu deponieren.


Woher weiß ich ob das Trinkwasser vom Hauswasserwerk eine gute Qualität hat?

Hauswasserwerke mit Trinkwasser – CheckAm einfachsten ist es, wenn Du online einen Wassertest bestellst. Du bekommst die leeren Behälter für die Wasserprobe zugesendet, füllst sie mit dem Trinkwasser vom Hauswasserwerk und schickst sie zurück an den Anbieter. Nach einigen Tagen wird dir das Ergebnis als Download bereitgestellt. Die Tests werden zwar behördlich nicht anerkannt, doch sie liefern dir gute Anhaltspunkte. Mit dem Test-Set kannst du auch gleich das normale Leitungswasser deines städtischen Anbieters auf seine Qualität überprüfen.

Es gibt auch Sets zur Selbstkontrolle. Eine Auswahl findest du hier*.

Verzichte niemals auf die offizielle Überprüfung deines Trinkwassers durch das Ordnungsamt: Wirst du dabei erwischt, dass du ohne Genehmigung Trinkwasser vom Hauswasserwerk nutzt, ist dies eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld belegt werden kann.


Unsere Tipps für ein Hauswasserwerk mit Trinkwasser

Bist du neugierig geworden und glaubst, dass es sich für dich lohnt, Trinkwasser per Hauswasserwerk zu beziehen? Diese Hauswasserwerke sind zur Trinkwasserversorgung zugelassen und sind uns eine Empfehlung wert:


Hauswasserwerke mit Trinkwasserzulassung

123
T.I.P. 31144 HWW 1000/25 Plus F T.I.P. 31143 HWW 3000 Inox Edelstahl T.I.P. 31300 HWW 900/25
Modell T.I.P. 31144 HWW 1000/25 Plus FT.I.P. 31143 HWW 3000 Inox EdelstahlT.I.P. 31300 HWW 900/25
Preis

119,86 € 189,95 €

125,99 € 199,95 €

90,99 € 139,95 €

Bewertung
Max. Fördermenge3300 l/h2800 l/h2800 l/h
Max. Förderdruck4,6 bar4,2 bar4,2 bar
Max. Förderhöhe46 m42 m42 m
Motorleistung800 Watt550 Watt600 Watt
Trockenlaufschutz
Preis

119,86 € 189,95 €

125,99 € 199,95 €

90,99 € 139,95 €

DetailsDetailsDetails

Sieh dir auch unseren Hauswasserwerk Test an.